Löwenzahnblüten-Zucker

Löwenzahnblüten-Zucker

Hübsch als Deko * fructosearm, gluten- und laktosefrei *

In unserer Wiese blüht gerade ganz viel Löwenzahn. Früher habe ich oft Löwenzahnblüten-Sirup gemacht. Er schmeckt super toll, aber ich vertrage so viel Zucker auf einmal nicht mehr und mit Getreidezucker ist er mir schlichtweg zu teuer. Im Internet bin ich zufällig auf ein Rezept für Löwenzahnblüten-Zucker gestoßen. Er hat eine tolle gelbe Farbe und eignet sich prima als Dekoration für Muffins oder Kuchen.

Löwenzahn hat reinigende Eigenschaften, daher ist er sehr gesund. Über den Histamin- und Sorbitgehalt habe ich leider nichts gefunden. Er enthält viel Oxalatsäure, auf die manche Histamin-Intolerante reagieren. Sie ist zum Beispiel auch in Rhabarber und anderen Wildkräutern enthalten. Ich persönlich vertrage Rhabarber gut und freue mich schon darauf, euch auch hiermit Rezepte zu präsentieren.

Dieser fructosearme Löwenzahnblüten-Zucker  ist eine hübsche Deko auf Muffins, Kuchen oder anderen Süßspeisen. Natürlich glutenfrei.
Löwenzahnblüten-Zucker

Den Löwenzahn solltet ihr an einer Stelle sammeln, die nicht für´s Gassi gehen bekannt ist…die Insekten einfach sachte abschütteln, waschen müsst ihr die Blüten nicht…

Als Zubehör benötigt ihr einen Mixer, mit dem die Blüten und der Zucker ganz fein zerkleinert werden. Ich habe fructosearmen Getreidezucker genommen. Ihr könnt aber auch Traubenzucker für den Löwenzahnblüten-Zucker verwenden.

Auch hier gilt: Beachtet bitte eure individuelle Toleranzgrenze. Was ich gut vertrage muss nicht auch von euch ohne Beschwerden gegessen werden können. Testet fragliche Lebensmittel bitte separat.

Und jetzt geht´s zum Rezept:

Löwenzahnblüten-Zucker

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Trockenzeit1 d
Arbeitszeit1 d 20 Min.
Gericht: Deko, Zutat
Keyword: Deko, Rezept, Wildkräuter, Zutat
Portionen: 1 Portion
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Mixer
  • Backblech
  • Backpapier
  • sauberes Tuch
  • evtl. Handschuhe zum Zupfen

Zutaten

  • 10 große Löwenzahnblüten
  • 50 g Getreide- oder Traubenzucker

Anleitungen

  • Von zehn schönen Löwenzahnblüten nur die gelben Blütenblätter abzupfen.
  • Zusammen mit dem Getreidezucker in den Mixbehälter geben und alles ganz fein zermahlen.
  • Backpapier auf ein Backblech legen und darauf die Zuckermischung verteilen. Mit einem sauberen Tuch abdecken und an einen trockenen, warmen Ort stellen. Das Trocknen dauert etwa einen Tag. Ihr könnt den zucker auch im Backofen trocknen. Ich würde max. 50 Grad einstellen. Wie lange es dauert müsst ihr selbst probieren.
  • Wenn das Gemisch trocken ist, gebt alles wieder in den Mixbehälter und mixt es noch einmal gut durch.
  • Es sollte ganz fein sein.
  • Nun in einen fest verschließbaren Behälter geben und an einem trockenen Ort aufbewahren.

Notizen

Der Löwenzahnblüten-Zucker ist wegen seiner gelben Farbe hübsch als Deko auf Muffins, Kuchen oder anderen Süßspeisen.

Der Zucker sieht auf Muffins, Kuchen oder anderen Süßspeisen wie Quark hübsch als Deko aus, da er einen ganz leichten Goldton hat.

Rezepte findet ihr zum Beispiel hier:Glutenfreie Mandeltörtchen oder die Cranberry Upside-Down Törtchen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen