Salat-Dressing

Salat-Dressing

Einfach und schnell gemacht

Salat vertrage ich in vielen Variationen. Daher gehört er für mich zu einem Hauptgericht meist dazu. Hier möchte ich euch mein liebstes Rezept für ein Salat-Dressing vorstellen.

Mit einer Histamin-Intoleranz ist herkömmlicher Essig nicht wirklich gut. Früher habe ich Balsamico-Essig geliebt, der ist leider gar nicht verträglich. Am besten ist Apfelessig oder stark verdünnte Essigessenz. Allerdings reagiere ich auf zu viel Apfelessig mit Blähbauch, da ich ja auch eine Fructoseintoleranz habe.

Auch saurer Verjus ist meist gut verträglich. Diesen verwende ich auch manchmal.

Da wir Saarländer sind ist der Hausessig meiner Familie der Melfor-Essig. Obwohl hier etwas Honig zugesetzt ist vertrage ich ihn am besten. Ich nehme weniger als früher in meinem Salatdressing, aber der gute Geschmack ist trotzdem noch da. Den Melfor-Essig bekommt ihr außerhalb des Saarlands auf jeden Fall hier. Er ist nicht so sauer wie herkömmlicher Essig und fein mit natürlichen Zutaten abgeschmeckt.

Das Dressing könnt ihr auch ganz einfach abwandeln. Ich mache es gerne mit Sahne, natürlich geht es auch mit pflanzlichem Ersatz oder auch nur mit sulfatarmem Wasser zur Verdünnung.

Hier findet ihr mein liebstes Dressing, das zu vielen verschiedenen Salaten passt. Es ist histamin- und fructosearm und leicht verträglich abzuwandeln.
Salat-Dressing

Beachtet bitte eure individuelle Intoleranz und testet Lebensmittel einzeln aus wenn ihr euch nicht sicher seid. Was ich vertrage muss nicht zwingend auch gut von euch ohne Probleme gegessen werden können.

Salat-Dressing

Vorbereitungszeit5 Min.
5 Min.
Gericht: Dressing, Hauptgericht, Hauptspeise, Salat
Keyword: Dressing, fructosearm, Hauptgericht, Hauptspeise, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Reissalat, Rezept
Portionen: 1 Portion
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Salatschüssel
  • Salatbesteck

Zutaten

  • 3 EL Melfor-Essig oder anderen verträglichen Essig mit etwa 3,8% Säure bzw. Verjus
  • 50 ml Sahne oder pflanzlicher Ersatz oder sulfatarmes Wasser
  • 2 EL Rapsöl alternativ Olivenöl
  • Salz Menge nach Geschmack
  • 1 Msp weißer Pfeffer
  • 1 Msp mildes Paprikapulver wenn verträglich
  • verträgliche Kräuter nach Belieben

Anleitungen

  • Alle Zutaten in einer Salatschüssel verrühren.
  • Den geputzten Salat hinzufügen und alles gut vermischen.

Notizen

Das Dressing passt zu allen Salaten sehr gut, nicht nur zu Kopfsalat. Ich verwende es auch bei Gurken- oder gemischtem Salat.

Normalerweise mache ich auch noch frische Kräuter ins Dressing. Leider hatte ich gerade an dem Tag keine im Haus als ich den Salat fotografiert habe.

Hier findet ihr mein liebstes Dressing, das zu vielen verschiedenen Salaten passt. Es ist histamin- und fructosearm und leicht verträglich abzuwandeln.
Salat mit Wotan

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dieser Blogartikel enthält auch unbezahlte Werbung.