Selbst gemachte Chips

Selbst gemachte Chips

histamin- und fructosearm

Wir essen gerne abends auch mal eine Packung Chips. Durch meine Histamin- und Fructoseintoleranz sind die meisten, die es zu kaufen gibt, allerdings nicht verträglich. Sei es weil Gewürze verwendet wurden, weil das Salz jodiert ist oder das falsche Öl verwendet wurde. Sonnenblumenöl ist zum Beispiel nicht verträglich. Daher kam meinem Mann die Idee für selbst gemachte Chips. Es ist wirklich total einfach!

Ihr braucht nur ein paar Zutaten und eine Friteuse oder heißes Rapsöl in einem Topf sowie einen Hobel oder Sparschäler.

Selbst gemachte Chips schmecken so lecker! Da kommen gekaufte nicht mit. Zudem könnt ihr sie histamin- und fructosearm zubereiten.
Selbst gemachte Chips

Während ich den Blog verfasse knabbere ich schon wieder an den selbst gemachten Chips von gestern Abend, die sich prima in einer fest verschließbaren Box halten. Ihr seid Schuld daran, dass ich hier noch kugelrund werde! 😉 .

Als Gewürze haben wir unbehandeltes Salz ohne Zusätze wie Jod, Rieselhilfen oder Trennmittel verwendet und auch mildes Paprikapulver, das ich gut vertrage.

Bei Paprikapulver müsst ihr aufpassen, es gibt einige, die es nicht ohne Beschwerden essen können. Die Chips schmecken aber auch nur mit unbehandeltem Salz super.

Auch hier gilt: Jede Intoleranz ist individuell ausgeprägt und kann stark variieren. Was ich gut vertrage muss nicht auch von euch ohne Beschwerden gegessen werden können. Im Zweifel testet bitte das fragliche Lebensmittel separat aus.

Das Rezept findet ihr nachstehend:

Selbst gemachte Chips

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Beilage, Knabberei, Snack
Keyword: Beilage, Knabberei, Snack
Portionen: 2 Portionen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Friteuse oder Topf
  • Hobel oder Sparschäler

Zutaten

  • 4 große Kartoffeln
  • Rapsöl zum Frittieren
  • Salz ohne Zusätze wie Jod, Rieselhilfen, Trennmittel
  • mildes Paprikapulver wenn verträglich

Anleitungen

  • Friteuse bzw. Öl im Topf auf etwa 170 Grad vorheizen.
  • Kartoffeln schälen und mit dem Hobel bzw. Sparschäler in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Auf Küchenkrepp oder einem sauberen Tuch abtrocknen.
  • Einzeln in das heiße Öl geben und etwa 3 bis 4 Minuten goldgelb ausbacken bis die Scheiben knusprig sind.
  • Mit etwas Salz und wenn verträglich auch mildem Paprikapulver bestreuen.

Notizen

Die Chips sind super als Snack oder auch als Beilage z.B. zu Steak.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Selbst gemachte Chips schmecken so lecker! Da kommen gekaufte nicht mit. Zudem könnt ihr sie histamin- und fructosearm zubereiten.
Selbst gemachte Chips

Auf der Suche nach weiteren tollen Rezepten, die histaminarm und zudem auch fructosearm sind? Dann schaut doch weiter auf meinen Blog: www.histaminhexe.de