Butter-Erdmandel-Kekse

Butter-Erdmandel-Kekse

histamin- und fructosearm

So langsam rückt Weihnachten näher und ich habe noch keine Idee was ich euch als geeignetes Essen vorstellen soll. Daher fange ich mal klein an und habe Butter-Erdmandel-Kekse gebacken, die mit anderen Ausstehförmchen auf jeden Fall als Weihnachtsgebäck durchgehen können.

Das diesjährige Weihnachten wird auf jeden Fall ein anderes als die bisher erlebten sein. Noch ist ungewiss ob wir uns überhaupt mit unseren Lieben treffen können. Hoffen wir das Beste!

Diese Butter-Erdmandel-Kekse sind histamin- und fructosearm und durch den verwendeten Zimt auch super als Weihnachtsgebäck geeignet.
Butter-Erdmandel-Kekse

Infos zu den verwendeten Zutaten

Ich habe hier ein Rezept genommen, das ich etwas abwandeln musste. Da ich Mandeln nicht so gut vertrage habe ich gemahlene Erdmandeln genommen. Es sind Knollen eines Grases und daher nicht verwandt mit den normalen Mandeln. Nor4malerweise sind Mandeln aber bei Histamin-Intoleranz verträglich und ihr könnt auch diese verwenden.

Das Rezept ist ganz easy zu machen. Ihr müsst nur etwa eine Stunde Zeit einplanen, in der der Teig im Kühlschrank ruhen muss.

Normalerweise wird ein Hühnerei verarbeitet. Ich habe nur die halbe Menge Teig als im ursprünglichen Rezept gemacht und daher drei Wachteleier genommen. Sonst hätte ich ein halbes Hühnerei übrig und das wollte ich nicht.

Die Kekse schmecken herrlich weihnachtlich, da Zimt im Teig ist. Zimt gehört für mich zu Weihnachten einfach dazu. Ich esse ihn gerne und vertrage ihn auch sehr gut.

Diese Butter-Erdmandel-Kekse sind histamin- und fructosearm und durch den verwendeten Zimt auch super als Weihnachtsgebäck geeignet.
Butter-Erdmandel-Kekse

Damit die Butter-Erdmandel-Kekse auch fructosearm sind, habe ich sie mit Traubenzucker gemacht. Wenn ihr keine Fructose-Intoleranz habet, könnt ihr auch normalen Zucker nehmen. Ich vertrage ihn nicht gut und bekomme ein ungutes Darmgefühl davon. Daher ersetze ich ihn durch Getreide- oder Traubenzucker.

Zum Ausrollen benötigt ihr Backpapierbögen und ein Rollholz. Von dem Rollholz bin ich übrigens total begeistert. Ich bin ja eigentlich ein Ausroll-„Legastheniker“ und kann mit einem normalen Nudelholz nicht gut arbeiten. Mit diesem komme ich aber sehr gut klar, da es dünner ist.

Ihr sucht nach weiteren histamin- und fructosearmen Keksen? Probiert auch mal meine soften Cranberry-Cookies. Es kommen bestimmt noch mehr Keksrezepte mit der Zeit!

Testet bitte für euch fragliche Lebensmittel in kleinen Mengen separat aus. Da jeder Körper anders bei Intoleranzen reagiert kann es sein, dass ich etwas vertrage, ihr aber nicht. Jede Unverträglichkeit ist sehr individuell ausgeprägt.

Butter-Erdmandel-Kekse

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit8 Min.
Ruhezeit im Kühlschrank1 Std.
Gericht: Dessert, Kekse
Keyword: Dessert, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Kekse, Nachspeise, Snack, sojafrei
Portionen: 18 Kekse
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Backpapier 2-3 Blätter
  • Backblech
  • Rollholz/Nudelholz
  • Backofen
  • Ausstecher

Zutaten

  • 125 g Dinkelmehl Typ 630
  • 70 g Traubenzucker ohne Vitaminzusätze
  • 1 TL Zimt
  • 25 g gemahlene Erdmandeln
  • 1 Prise unbehandeltes Salz ohne Jod, Rieselhilfen, Trennmittel
  • 90 g kalte Butter
  • 3 Wachteleier oder ein halbes Hühnerei

Anleitungen

Teig zubereiten:

  • Dinkelmehl, Traubenzucker, Erdmandeln, Salz und Zimt mischen.
  • Die kalte Butter in Flöckchen darauf geben und von Hand in Streusel kneten.
  • Wachteleier darauf geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Ruhezeit:

  • Den Teig abgedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Backofen vorheizen:

  • Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Plätzchen ausstechen:

  • Den Teig vierteln. Den Rest wieder in den Kühlschrank stellen.
  • Das Viertel etwa 3 mm dick zwischen Backpapier ausrollen.
  • Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
  • Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.

Kekse backen:

  • Die Kekse werden in etwa 8 Minuten goldbraun gebacken.
Diese Butter-Erdmandel-Kekse sind histamin- und fructosearm und durch den verwendeten Zimt auch super als Weihnachtsgebäck geeignet.
Butter-Erdmandel-Kekse

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen