Ajvar mit Zucchini

Ajvar mit Zucchini

histaminarm, gluten- und laktosefrei

Auf meinen Accounts bei Instagram und Facebook habe ich schön öfters mein selbst gemachtes Ajvar verwendet. Meine Followern baten mich, das Rezept hierfür einzustellen. Ich habe schon verschiedene Varianten zubereitet, hier ist ein Ajvar mit Zucchini. Ihr könnt es auch ohne Zucchini zubereiten oder Frühlingszwiebeln dazu mischen. Eurer Fantasie ist da keine Grenze gesetzt.

Ajvar habe ich schon immer sehr gerne gegessen. Das herkömmliche ist jedoch mit Auberginen hergestellt, die ich wegen meiner Histaminose nicht gut vertrage. Da ich noch Zucchini im Kühlschrank hatte, habe ich diese anstelle der Aubergine verwendet.

Wie ihr bestimmt schon gesehen habt, habe ich mir im Mai einen Monsieur Cuisine Connect gegönnt, der mir bei der Herstellung von Soßen, Pasten, Marmelade und Suppen gute Dienste leistet. Ich habe euch hier sowohl die Zubereitung im Food Processor als auch auf herkömmliche Art eingefügt. Der große Vorteil des Monsieur Cuisine Connect ist, dass er alleine kochen und rühren kann. Das spart mir eine Menge Zeit, weil ich nicht dauernd nach dem Kochgut schauen muss.

Dieses leckere Ajvar mit Zucchini ist histaminarm und kann als Ersatz für Tomatensoße, Soße auf Pizza oder als Dip verwendet werden.
Ajvar mit Zucchini

Die Zubereitung des Ajvar mit Zucchini ist im Grunde sehr einfach, dauert aber etwas länger. Die Paprika röste ich zuerst im Backofen und dann ziehen sie in einer fest verschließbaren Dose oder einem Gefrierbeutel. Erst danach verarbeite ich sie weiter.

Das Ajvar kommt bei mir mittlerweile in viele Gerichte. Ich verwende es in Gemüsepfannen, als Nudelsoße, Pizzasoße und vielem mehr. Theoretisch könnt ihr es immer als Tomatenersatz nehmen.

Da viele Paprika darin sind, habe ich es nicht als fructosearm gekennzeichnet. Ich vertrage es aber trotzdem sehr gut.

Ihr sucht noch weitere Rezepte für Soßen? Schaut gerne mal hier.

Auch hier nochmal der obligatorische Hinweis: Was ich gut vertrage muss auch nicht zwingend von euch ohne Probleme gegessen werden können. Beachtet bitte eure individuelle Toleranzschwelle.

Ajvar mit Zucchini im MCC

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 40 Min.
Arbeitszeit1 Std. 55 Min.
Gericht: Soße, Zutat
Keyword: eifrei, glutenfrei, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Histaminose, laktosefrei, sojafrei, Soße, weizenfrei, Zutat
Portionen: 3 kleine Gläser
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Foodprozessor (z.B. Monsieur Cuisine Connect)
  • 3 kleine Twist-Off-Gläser
  • kleiner Topf

Zutaten

  • 250 g Zucchini
  • 1,5 kg Paprika
  • 4 EL Rapsöl
  • 1,5 TL Traubenzucker oder Rohrzucker wenn verträglich
  • 1 TL unbehandeltes Salz ohne Rieselhilfen, Trennmittel oder Jod
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 3 EL Apfelessig oder Verjus
  • kochendes Wasser zum
  • Essigessenz zum Auskochen der Deckel

Anleitungen

Backofen vorheizen:

  • Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

Gemüse putzen:

  • Paprika waschen, halbieren und die Kerne entfernen.
  • Zucchini schälen, entkernen und in grobe Stücke teilen.

Paprika grillen:

  • Die halbierten Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und auf der obersten Schiene in den Backofen schieben.
  • Für etwa 25 Minuten grillen bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft.

Paprika enthäuten:

  • Die heißen gegrillten Paprika in einen Gefrierbeutel füllen und diesen verschließen oder in eine Box mit Deckel geben.
  • Für etwa 25-30 Minuten beiseite stellen.
  • Nach dieser Zeit kann die Haut einfach abgezogen werden.

Ajvar herstellen:

  • Paprika und Zucchini in den Mixtopf geben und 3 mal 8 Sekunden auf Mixstufe 8 pürieren.
  • Die Masse zwischen den Schritten jeweils mit dem Spatel wieder nach unten schieben.
  • Öl, Essig (Verjus) und Gewürze hinzufügen und den Einsatz aus dem Deckel nehmen.
  • Garkörbchen als Spritzschutz auf den Topf setzen.
  • 35 Minuten mit Mixstufe 2 und 80 Grad erhitzen.
  • Danach 10 Minuten bei Mixstufe 2 und 105Sofort Grad kochen.

Gläser sterilisieren:

  • Während der Kochzeit des Ajvar Wasser aufkochen.
  • Die frisch gespülten Gläser damit befüllen.
  • In einem separaten kleinen Topf Wasser mit Essigessenz aufsetzen und die Deckel für 5 Minuten auskochen.

Ajvar abfüllen:

  • Das heiße Wasser aus den Gläsern schütten und das heiße Ajvar in die Gläser füllen.
  • Sofort mit den Deckeln verschließen und zur Seite stellen.
  • Wenn es abgekühlt ist hält sich das Ajvar im Kühlschrank ein paar Wochen.
Dieses leckere Ajvar mit Zucchini ist histaminarm und kann als Ersatz für Tomatensoße, Soße auf Pizza oder als Dip verwendet werden.
Ajvar mit Zucchini

Und hier findet ihr das Rezept mit der herkömmlichen Zubereitungsweise:

Ajvar mit Zucchini

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn. 10 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 25 Min.
Gericht: Soße, Zutat
Keyword: eifrei, glutenfrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Histaminose, laktosefrei, sojafrei, Soße, weizenfrei, Zutat
Portionen: 3 kleine Gläser
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Backofen
  • Topf
  • Mixer
  • evtl. Stabmixer
  • kleiner Topf
  • 3 kleine Twist-Off-Gläser

Zutaten

  • 250 g Zucchini
  • 1,5 kg Paprika
  • 4 EL Rapsöl
  • 1,5 TL Traubenzucker oder Rohrzucker wenn verträglich
  • 1 TL unbehandeltes Salz ohne Rieselhilfen, Trennmittel oder Jod
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 3 EL Apfelessig oder Verjus
  • kochendes Wasser zum Sterilisieren der Gläser
  • Essigessenz zum Auskochen der Deckel

Anleitungen

Backofen vorheizen:

  • Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

Gemüse putzen:

  • Paprika waschen, halbieren und die Kerne entfernen.
  • Zucchini schälen, entkernen und in grobe Stücke teilen.

Paprika grillen:

  • Die halbierten Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und auf der obersten Schiene in den Backofen schieben.
  • Für etwa 25 Minuten grillen bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft.

Paprika enthäuten:

  • Die heißen gegrillten Paprika in einen Gefrierbeutel füllen und diesen verschließen oder in eine Box mit Deckel geben.
  • Für etwa 25-30 Minuten beiseite stellen.
  • Nach dieser Zeit kann die Haut einfach abgezogen werden.

Ajvar herstellen:

  • Paprika und Zucchini in einem Mixer zerkleinern.
  • Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin leicht anschwitzen.
  • Mit den Gewürzen und dem Essig (Verjus) vermischen und für etwa 25 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Dabei immer wieder umrühren, damit die Masse nicht ansetzt.

Gläser sterilisieren:

  • Während der Kochzeit des Ajvar Wasser aufkochen.
  • Die frisch gespülten Gläser damit befüllen.
  • In einem separaten kleinen Topf Wasser mit Essigessenz aufsetzen und die Deckel für 5 Minuten auskochen.

Ajvar abfüllen:

  • Das heiße Wasser aus den Gläsern schütten und das heiße Ajvar in die Gläser füllen.
  • Sofort mit den Deckeln verschließen und zur Seite stellen.
  • Wenn es abgekühlt ist hält sich das Ajvar im Kühlschrank ein paar Wochen.
Dieses leckere Ajvar mit Zucchini ist histaminarm und kann als Ersatz für Tomatensoße, Soße auf Pizza oder als Dip verwendet werden.
Ajvar mit Zucchini

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dieser Artikel enthält zudem unbezahlte Werbung für den Monsieur Cuisine Connect und diverse Markennamen sind sichtbar.