Blätterteigtaschen mit Rhabarber-Füllung

Blätterteigtaschen mit Rhabarber-Füllung

histamin- und fructosearm, laktosefrei möglich

Im Moment findet ihr einige Ideen mit fertigem Blätterteig auf meinem Blog. An Muttertag waren wir mit dem Fahrrad unterwegs, weil das Wetter so schön war. Meine Mama war zu Kaffee und Kuchen und später dann zum Abendessen eingeladen. Da wir am Samstag davor bis abends im Garten gearbeitet hatten war ich zu müde, um noch einen Kuchen fertigzustellen. Daher gab es schnell gemachte Blätterteigtaschen mit Rhabarber-Füllung. Die sind wirklich innerhalb von ca. 40 Minuten gebacken, also ideal für (unangemeldeten) Besuch.

Rhabarber wächst bei mir im Garten und ich freue mich jede Saison darauf. Er enthält einiges an Oxalsäure, die nicht von jedem mit Histamin-Intoleranz gut vertragen wird. Zum Glück kann ich ihn gut ohne Beschwerden essen.

Im Grunde ist es fast das gleiche Rezept wie bei den Blätterteig-Schiffchen, ein wenig mehr Zucker habe ich dieses Mal verwendet, dafür kein Vanillepuddingpulver. Ich hatte mir diese kleinen Tartelett-Formen gekauft, die hierfür super geeignet sind, da die Blätterteig-Quadrate hier sehr gut hinein passen. Auch lässt sich der noch warme Teig toll aus den Förmchen lösen und klebt nicht.

Infos zu den verwendeten Zutaten:

Im Rezept der Blätterteig-Schiffchen gehe ich näher auf den einzigen fertigen Blätterteig ein, den ich selbst gut vertrage. Lest euch am besten dort die Hinweise bezüglich der Citronensäure durch. Da ich diesen Blätterteig so gut vertrage, gibt es demnächst noch ein Rezept für Blätterteig-Spargel-Quiches mit Lachs. Die waren auch super lecker!

Vanille-Zucker mache ich generell selbst, weil ich dann genau weiß, dass er fructosearm ist. Wie ihr ihn ganz einfach herstellen könnt erfahrt ihr im Rezept zum saftigen Zucchinikuchen. den Vanille-Extrakt habe ich auch selbst hergestellt. Ich werde das Rezept noch als eigenen Beitrag hier einstellen, vergesse es aber leider immer wieder. Ich vertrage aber auch diesen gekauften Vanille-Extrakt sehr gut.

Normalerweise mache ich ja wirklich alles selbst und kaufe keine fertigen Teige oder Backmischungen. Hier mache ich eine Ausnahme, weil ich mich an Blätterteig einfach nicht ran traue. Ich denke, einen Plunderteig werde ich noch ausprobieren, aber für Blätterteig fehlt mir sehr wahrscheinlich dir Geduld. Diejenigen, die mich kennen wissen, dass Geduld nicht wirklich eine meiner Stärken ist.

Auch hier nochmal der obligatorische Hinweis: Was ich gut vertrage muss auch nicht zwingend von euch ohne Probleme gegessen werden können. Beachtet bitte eure individuelle Toleranzschwelle.

Blätterteig-Teilchen mit Rhabarber-Füllung

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Antauzeit Blätterteig10 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Dessert, Frühstück, Nachtisch
Keyword: Dessert, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, Frühstück, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Nachtisch, sojafrei, sorbitarm
Portionen: 6 Portionen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Backblech
  • Tartelette-Förmchen

Zutaten

  • 6 Stück TK-Blätterteig-Quadrate ohne Citronensäure siehe Hinweis im Text
  • 300 g Skyr (oder Quark) evtl. laktosefrei wenn nötig
  • 120 g Traubenzucker
  • 30 g selbst gemachter Vanillezucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 200 g Rhabarber geputzt gewogen
  • 1 Handvoll Brombeeren

Anleitungen

Blätterteig aus dem Gefrierfach nehmen:

  • Blätterteig nach Anleitung etwa 10 Minuten vorher aus dem Gefrierfach nehmen.

Backofen vorheizen:

  • Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Creme zubereiten:

  • Skyr/Quark mit Vanillezucker, Vanille-Extrakt und Traubenzucker klümpchenfrei verrühren.

Teilchen zubereiten:

  • Tartelette-Förmchen auf ein Backblech setzen und die angetauten Blätterteig-Quadrate etwas hineindrücken.
  • In die Mitte der Blätterteig-Teilchen jeweils etwa 2 EL der Quarkcreme geben.
  • Rhabarber und Brombeeren darauf verteilen und etwas eindrücken.

Teilchen backen:

  • Teilchen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze etwa 25 Minuten backen.

Notizen

Im Grunde kann jedes verträglich Obst hierfür verwendet werden.
Die Blätterteig-Teilchen schmecken am Backtag am besten.
Blätterteigtaschen mit Rhabarber-Füllung

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen