Brokkoli-Taler

Brokkoli-Taler

Schnell gemacht, histaminarm

Brokkoli esse ich sehr gerne. Obwohl er minimal bläht bekomme ich nach dem Essen keine Bauchschmerzen, was ich prima finde 😉

Die Taler sind schnell gemacht wenn ihr eine Küchenmaschine oder einen Mixer habt. Aber auch von Hand sind die Röschen ziemlich flott mit einer Reibe zerkleinert.

Ich habe ein normales Hühnerei verwendet. Wenn ihr die Taler noch histaminärmer zubereitet möchtet, nehmt einfach 3 bis 4 Wachteleier. Diese haben weniger Histamingehalt.

Im Originalrezept wird Parmesankäse verwendet. Dieser ist allerdings bei Histamin-Intoleranz leider nicht geeignet, da er eine lange Reifezeit hat. Ich vertrage Butterkäse oder jungen Gouda sehr gut. Deswegen habe ich ihn hier auch für die Taler verwendet..

Der Dip besteht aus Joghurt, ein paar Gewürzen und wird im Original mit Dill zubereitet. Diesen hatte ich allerdings nicht zuhause. Petersilie ist oft bei uns in der Küche vorhanden, daher habe ich den Dip dieses Mal mit Petersilie zubereitet.

Kräuter können generell Reaktionen hervorrufen. Ich vertrage frische normalerweise sehr gut, aber auf getrocknete reagiere ich meist. Ein wenig getrocknete Kräuter der Provence sind aber okay bei mir.

Brokkoli-Taler

Auch bei Tee ist es so, dass ich Fencheltee aus dem Beutel vertrage, bei Minze, Melisse und Salbei vertrage ich die frischen Kräuter besser. Was für ein Glück, dass ich einen großen, wilden Garten habe, in dem alle möglichen Kräuter und auch Wildkräuter wachsen.

Zum Brokkoli ist noch zu sagen, dass er geringe Mengen Sorbit enthält. Bei mir bläht er zwar, aber ich habe kein Bauchweh davon. Von daher zähle ich in zu den für mich verträglichen Gemüsesorten. Frischer Brokkoli ist bei Histamin-Intoleranz unbedenklich. Erst nach längerer Lagerung entwickelt er Histamin und Tyramin. Auch hat er einen leichten Fructoseüberschuss, der für sehr Empfindliche auch problematisch werden könnte.

Bitte beachtet eure persönliche Toleranzschwelle. Was ich vertrage muss nicht auch genauso gut von euch ohne Probleme gegessen werden können. Wenn ihr euch nicht sicher seid testet die fraglichen Lebensmittel bitte vorab einzeln.

Brokkoli-Taler

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht
Keyword: Abendessen, fructosearm, Hauptgericht, Histamin, histaminarm, Käse, Mittagessen, Rezept, schnell zubereitet
Portionen: 1 große Portion
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Schüssel
  • Küchenmaschine, Zerkleinerer oder Reibe
  • Löffel
  • Pfannenwender

Zutaten

für die Taler:

  • 0,5 Brokkoli
  • 1 kleines Hühnerei alternativ 3-4 Wachteleier
  • 20 g junger Gouda oder Butterkäse
  • 20 g Dinkelmehl
  • 0,5 TL Salz
  • weißer Pfeffer
  • Rapsöl zum Braten

für den Dip:

  • 50 g griechischer Sahnejoghurt
  • 3 Stengel Petersilie
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • mildes Paprikapulver

Anleitungen

für die Taler:

  • Brokkoli mit Hilfe einer Küchenmaschine, eines Mixers oder einer Reibe fein zerteilen.
  • Mit Ei, Mehl, Käse, Salz und Pfeffer zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Die Brokkoli-Masse mit einem Löffel in vier Portionen teilen und goldbraun in der Pfanne braten. Mehrmals wenden.

Dip:

  • Währenddessen die Zutaten für den Dip verrühren und beides zusammen servieren.

Notizen

Diese Menge hat mir als sehr sättigendes Mittagsessen gereicht. Mit Basmatireis ist es auch für sehr gute Esser geeignet. 

Ein weiteres Rezept für Gemüsetaler sind diese Grumbeerkichelcha.

Brokkoli-Taler

Lasst es euch schmecken!

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen