Brombeer-Küchlein

Brombeer-Küchlein

histamin- und fructosearm, laktosefrei

Langsam kommt die Brombeer-Zeit und auch in unserem wilden Garten blühen sie schon. Dieses Jahr ist alles etwa drei Wochen früher dran als in den Vorjahren. Brombeeren sind eine wichtige Insekten- und Bienenweide und auch unsere Bienchen fallen wie wild darüber her. Da ich kein schönes Obst im Supermarkt gefunden habe, habe ich tiefgekühlte gekauft und diese Brombeer-Küchlein gebacken.

Brombeeren sind histamin- und fructosearm und enthalten zudem wenig Sorbit. Auch die FODMAPs liegen im grünen Bereich, daher vertrage ich sie sehr gut. Ich freue mich schon auf Brombeeren aus unserem eigenen Garten.

Sie enthalten viele Nährstoffe und Vitamine, dazu auch Flavonoide und Antioxidantien. Zudem sind sie kalorienarm. Ihr seht, sie haben eindeutig viele Vorteile und schmecken noch dazu total lecker.

Bald kommt die Brombeerzeit! Diese Brombeer-Küchlein müsst ihr probieren. Sie sind histamin- und fructosearm, zudem auch laktosefrei.
Brombeer-Küchlein

Die Brombeer-Küchlein sind total einfach gemacht. Ich habe hierfür eine halbrunde Form genommen. Natürlich schmecken sie genauso gut in herkömmlichen Muffinformen. Mit dieser Teigmenge wurden es bei mir 8 halbrunde Küchlein.

Weitere Infos über die verwendeten Zutaten:

Dieses Rezept enthält etwas Dinkelmehl, ist also nicht glutenfrei. Auch Hühnerei wurde verarbeitet. Wenn ihr diese nicht gut vertragt nehmt einfach vier bis fünf Wachteleier, da diese weniger histaminhaltig sind. Ich habe hier ein Hühnerei durch Leinsamenmehl ersetzt. Das klappt sogar wirklich gut. Wenn ihr ganz auf die Eier verzichten möchtet, nehmt einfach die doppelte Menge Leinsamenmehl und Wasser und lasst das Ei einfach weg. Wie dann die Konsistenz der Küchlein ist kann ich allerdings nicht sagen. Sie wird eventuell etwas fester.

Auch hier habe ich mit Erdmandelmehl gearbeitet, mit dem ich Nüsse oder Mandeln ersetze. Erdmandeln sind Knollen, daher können sie sogar mit einer Nussallergie gegessen werden. Sie haben einen hohen Ballaststoffanteil, welcher für eine gute Verdauung sorgt und bieten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Milchprodukte habe ich in diesem Rezept auch verarbeitet. Da ich ja immer noch auf meine Laktosezufuhr achte, habe ich laktosefreie Produkte verwendet. Nur die Butter nehme ich als herkömmliches Produkt zu mir, da sie von Natur aus sehr wenig Laktose enthält. Wenn ihr auf Kuhmilch reagiert könnt ihr auch verträgliche vegane Alternativen verwenden.

Bitte beachtet: Jede Intoleranz ist individuell ausgeprägt. Was ich vertrage muss nicht auch von euch beschwerdefrei gegessen werden können. Testet fragliche Lebensmittel bitte in kleinen Mengen selbst aus.

Brombeer-Küchlein

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Dessert, Kuchen, Nachspeise
Keyword: Dessert, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Kuchen, laktosefrei, Nachspeise, sojafei
Portionen: 8 kleine Küchlein
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handrührer
  • Backofen
  • Halbrunde Form oder Muffinförmchen

Zutaten

  • 60 g weiche Butter evtl. laktosefrei
  • 100 g Getreidezucker
  • 1 Hühnerei Gr. M
  • 1 EL Leinsamenmehl + 3 EL Wasser oder ein 2. Hühnerei
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 g Erdmandelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Naturjoghurt laktosefrei
  • 200 g Brombeeren TK oder frisch

Anleitungen

Teig herstellen:

  • Leinsamenmehl mit Wasser verrühren und kurz quellen lassen.
  • Weiche Butter mit Getreidezucker gut verrühren.
  • Das Hühnerei und den gequollenen Leinsamen unterrühren.
  • Dinkelmehl, gemahlene Erdmandeln, Backpulver und Salz im Wechsel dazu geben und gut verrühren.
  • Joghurt unterrühren.
  • Der Teig ist ziemlich fest.

Backofen vorheizen:

  • Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Küchlein herstellen:

  • Die halbrunde Form nach Anweisung entweder gut einfetten oder nur mit kaltem Wasser ausspülen (das hängt von eurer gekauften Form ab).
  • In die Mulde je nach Größe der Brombeeren ein bis zwei Beeren einfüllen.
  • Den Teig auf die Brombeeren geben und glatt streichen.

Küchlein backen:

  • Die Küchlein etwa 20 bis 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Diese Brombeer-Küchlein eignen sich prima zum Mitnehmen als Dessert oder Leckerei in der Mittagspause. Weitere Ideen für Muffins findet ihr zum Beispiel bei meinen glutenfreien Mandel-Küchlein oder den Blaubeer-Muffins (mit Gluten).

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Bald kommt die Brombeerzeit! Diese Brombeer-Küchlein müsst ihr probieren. Sie sind histamin- und fructosearm, zudem auch laktosefrei.
Brombeer-Küchlein