Feta vom Grill

Feta vom Grill

histamin- und fructosearm, glutenfrei und Low-FODMAP

Heute habe ich mal wieder ein schnell gemachtes, leckeres Rezept für euch: Es gibt Feta vom Grill. Ihr könnt ihn natürlich auch im Backofen zubereiten wenn ihr keinen Grill euer eigen nennt.

Feta vertrage ich am besten wenn ich ihn nach dem Auspacken gut abwasche und in Wasser lege. Dort lasse ich ihn mindestens 15 Minuten. Wenn das Wasser trüb werden sollte, wird die Prozedur einmal wiederholt. Dann ist die Lake, in der der Käse schon lange gelegen hat, vollständig entfernt. Ich gehe davon aus, dass dort Histamin gebildet wurde. Auch ist das darin befindliche Salz großzügig entfernt.

Feta gibt es auch als laktosefreie Variante. Am besten schmeckt er mir aus Schafs- und Ziegenmilch. Aus Kuhmilch hergestellter ist mir nicht würzig genug.

Feta vom Grill liebe ich im Sommer als Alternative zu Fleischgerichten. Ihr könnt ihn natürlich auch im Backofen zubereiten.
Feta vom Grill

Infos zu den Kräutern

Frische Kräuter haben wir zuhauf in unserem wilden Garten. Sowohl Wild- als auch Küchenkräuter sind zahlreich vertreten, die ich frisch sehr gut vertrage. Es gibt dort Bärlauch, Knolau, Schnittlauch, Petersilie, Giersch, Gundermann, Vogelmiere und Löwenzahn. Auch Brennnessel ist vertreten, allerdings ist diese bei Histamin-Intoleranz mit Vorsicht zu geniessen.

Für den gegrillten Feta habe ich dieses Mal Giersch genommen. Die kleinen frischen Triebe schmecken sehr gut und kommen bei mir beinahe täglich in den Salat oder auch in warme Gerichte. Er schmeckt ein bisschen nach Petersilie und ist super gesund. Es handelt sich hier um eine alte Heilpflanze, die in früheren Zeiten sogar extra angebaut wurde. Sie soll unter anderem gegen Gicht helfen. Giersch enthält unzählige Vitamine und Nährstoffe. Googelt mal danach, es ist wirklich interessant wie nützlich er ist!

Getrocknete Kräuter der Provence vertrage ich auch in geringen Mengen. Diese habe ich hier auch ganz dünn darüber gestreut.

Für die Variante im Grill benötigt ihr kleine Grillpfannen. Im Backofen könnt ihr auch kleine Auflaufformen verwenden.

Mir schmeckt der Feta am besten mit einem guten Olivenöl, aber ihr könnt natürlich auch Raps- oder ein anderes verträgliches Öl verwenden, das hitzebeständig ist. Bitte nehmt kein kaltgepresstes, dies sollte nur im Salat verwendet werden.

Bitte testet fragliche Lebensmittel separat aus wenn ihr euch nicht sicher seid. Was ich vertrage muss nicht auch von euch ohne Beschwerden gegessen werden können. Jede Intoleranz ist individuell ausgeprägt.

Feta vom Grill

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit8 Min.
Arbeitszeit23 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Hauptspeise, Mittagessen
Keyword: Abendessen, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, Grill, Hauptgericht, Hauptspeise, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Low FODMAP, Mittagessen, Rezept
Portionen: 1 Portion
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Grill oder Backofen
  • Grillpfanne oder kleine Auflaufform
  • Schüssel mit frischem Wasser

Zutaten

  • 1 Feta evtl. laktosefrei
  • frische verträgliche Kräuter Giersch, Petersilie, Oregano, Thymian oder Rosmarin
  • wenig Kräuter der Provence wenn verträglich
  • Olivenöl

Anleitungen

Feta vorbereiten

  • Feta auspacken, gut abwaschen und in eine Schüssel mit frischem Wasser legen. Etwa 15 Minuten darin wässern. Sollte das Wasser sehr trübe sein, einmal wiederholen.

Grill oder Backofen vorheizen

  • Grill oder Backofen auf etwa 200 Grad vorheizen.

Feta backen

  • Gewässerten Feta etwas abtropfen lassen und abtupfen.
  • In eine Grillschale oder Auflaufform legen und mit Olivenöl beträufeln.
  • Kräuter darauf verteilen und diese auch mit etwas Olivenöl benetzen.
  • Für etwa 15 Minuten im Grill oder Backofen grillen. Den Feta dabei beobachten, er sollte nicht zu dunkel werden.

Notizen

Dazu passen sehr gut Pommes Frites und ein frischer grüner Salat.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Feta vom Grill liebe ich im Sommer als Alternative zu Fleischgerichten. Ihr könnt ihn natürlich auch im Backofen zubereiten.
Feta vom Grill