Gemüsesuppe

Gemüsesuppe

mit verträglichen Zutaten histaminarm

Wenn ihr meine Tochter fragt darf diese Suppe auf keinen Fall GEMÜSEsuppe heißen sondern das ist eine Kartoffelsuppe. Von der Zucchini, die drin ist möchte sie nichts wissen…. Sie weiß zwar, dass sie drin ist und sie schmeckt ihr, aber sie will das Wort nicht hören. Kartoffelsuppe ist für sie eine akzeptable Bezeichnung 🙂 .

In dieser Variante habe ich ziemlich viele Möhrchen drin. da ich noch einige im Kühlschrank hatte. Meist hat sie eine gelbere Farbe – eben wie Kartoffelsuppe. Zusätzlich sind Zucchini und Kartoffeln in der Suppe. Durch die vielen Karotten ist sie etwas fructosehaltiger als normal. Im Rezept habe ich euch die übliche Menge an Möhren angegeben.

In dieser Suppe könnt ihr viele für euch verträgliche Gemüse verarbeiten. Ist auch prima für Kinder, die nicht wissen sollen was da drin ist, da sie am Ende mit dem Pürierstab fein zerkleinert wird. Ihr habt die Möglichkeit, sie sehr histamin- und/oder auch fructosearm zuzubereiten.

Gemüsesuppe

Suppe koche ich so gut wie immer in meinem Schnellkochtopf. Sie ist sehr schnell fertig und muss nicht stundenlang vor sich hinkochen und kann dabei Histamin bilden.

Meine selbst gemachte Gemüsewürze nutze ich zum Abschmecken nach dem Kochvorgang.

Ich poste Rezepte, die ich persönlich gut vertrage. Es muss aber nicht zwingend so sein, dass ihr die gleiche Toleranzschwelle habt wie ich. Intoleranzen sind immer sehr persönlich ausgeprägt. Wenn ihr euch nicht sicher seid, testet das fragliche Lebensmittel vorab einzeln aus.

Gemüsesuppe

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
40 Min.
Gericht: Gemüse, Hauptgericht, Hauptspeise, Suppe, vegetarisch
Keyword: Gemüse, Hauptgericht, Hauptspeise, Histamin, histamnarm, Rezept, vegan, vegetarisch
Portionen: 4 Portionen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Schnellkochtopf
  • Pürierstab
  • Sparschäler

Zutaten

  • 4 Karotten
  • 2 kleine Zucchini
  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • Wasser
  • 1 EL Rapsöl alternativ Olivenöl oder Kokosöl
  • 2-3 EL selbst gemachte Gemüsewürze
  • Salz ohne Zusätze, Trennmittel, Rieselhilfen und Jod
  • weißer Pfeffer
  • mildes Paprikapulver
  • nach Belieben Bio-Sahne (ohne Zusätze) alternativ vegane verträgliche Sahne
  • nach Belieben Petersilie wenn verträglich

Anleitungen

  • Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden.
  • Öl in den Schnellkochtopf geben und erhitzen. Gemüse darin leicht unter Rühren anbraten.
  • So viel Wasser zugeben bis das Gemüse gerade so bedeckt ist.
  • Schnellkochtopf nach Anleitung schließen und aufkochen. Wenn er zu zischen anfängt, auf kleinste Stufe herunter drehen und etwa 25 Minuten köcheln lassen.
  • Topf so weit abkühlen lassen bis er sich öffnen lässt.
  • Das Gemüse mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Mit selbst gemachter Gemüsewürze, Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver abschmecken.
  • Auf Tellern anrichten und etwas Sahne in die Mitte geben. Wer mag streut noch ein bisschen Petersilie darüber.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Gemüsesuppe und Wotan

Ihr sucht nach weiteren Suppen-Ideen? Auf meinem Blog findet ihr auch eine Hühnersuppe und eine Feldsalat-Suppe.