Glutenfreie Brokkoli-Pancakes

Glutenfreie Brokkoli-Pancakes

Histamin- und fructosearm, glutenfrei

Pfannkuchen essen alle unsere Familienmitglieder gerne. Sonst haben wir sie immer mit Dinkelmehl zubereitet. Da ich aber auf Gluten achten soll, habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Variante gemacht. Bei Pinterest habe ich ein super geeignetes Rezept gefunden, das ich nur minimal abwandeln musste, damit ich es mit meiner Histamin- und Fructoseintoleranz vertrage.

Die Hauptzutat bei diesen Pfannkuchen ist Maismehl. Wie ihr schon bei meinen anderen glutenfreien Rezepten gesehen habt, verwende ich dieses gerne, da es mir gut schmeckt. Zudem haben die Backwaren eine schöne goldgelbe Farbe.

Glutenfreie Brokkoli-Pancakes schmecken total lecker und sind recht schnell gemacht. Zudem sind sie histamin- und fructosearm und laktosefrei.
Glutenfreie Brokkoli-Pancakes

Bei dieser glutenfreien Variante hatte ich noch einen Brokkoli im Kühlschrank, der verarbeitet werden musste. Ich habe mich an die Brokkoli-Taler erinnert, die ich vor ein paar Monaten gepostet hatte. Sofort ging die „Foodblog-Maschine“ im Kopf an und ich dachte mir, dass bestimmt auch Brokkoli und Pfannkuchenteig etwas Leckeres ergeben kann. So entstanden die glutenfreien Brokkoli-Pancakes, die meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt haben.

Meine Tochter mag lieber die süße Variante. Ihr habe ich etwas vom Teig ohne den Brokkoli abgezweigt und als Pfannkuchen separat gebacken.

Der Teig ist durch den Brokkoli etwas grober. Er sollte als kleine Pancakes gebacken werden, da die größeren Pfannkuchen auseinander brechen. Schmeckt genauso gut, sieht aber leider nicht so schön aus.

Dazu passt super ein großer grüner oder bunter Salat mit viel Dressing.

Am besten backt ihr sie in einer großen Pfanne. Etwa zwei bis drei Esslöffel der Masse ergeben je einen Pancake.

Auch hier kommt mein obligatorischer Hinweis: Jede Intoleranz ist sehr individuell ausgeprägt. Was ich gut vertrage muss nicht auch von euch ohne Beschwerden gegessen werden können. Testet bitte fragliche Lebensmittel in kleinen Mengen separat.

Glutenfreie Brokkoli-Pancakes

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Ruhezeit1 Std.
Gericht: Abendessen, Beilage, Mittagessen
Keyword: Abendessen, Beilage, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Mittagessen, Rezept, sojafrei
Portionen: 3 Portionen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • große Pfanne
  • Schüssel
  • Handrührer oder Löffel
  • Mixer

Zutaten

  • 3/4 TL Weinsteinbackpulver
  • 3 Hühnereier oder 12 Wachteleier
  • 225 g Maismehl
  • 265 ml Milch laktosefrei
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 kleiner Brokkoli oder ein halber großer Brokkoli
  • Öl für die Pfanne

Anleitungen

Teig zubereiten:

  • Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Handrührer vermischen.
  • Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Brokkoli zubereiten

  • Brokkoli mit Hilfe eines Mixers oder einer Reibe fein zerkleinern.

Teig fertigstellen:

  • Brokkoli in den Teig rühren

Pancakes backen:

  • Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und je Pancake etwa 2 bis 3 EL Teig hinein geben.
  • Goldbraun ausbacken und portionsweise zur Seite stellen.
  • Dazu passt ein grüner oder gemischter Salat mit viel Dressing.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Glutenfreie Brokkoli-Pancakes schmecken total lecker und sind recht schnell gemacht. Zudem sind sie histamin- und fructosearm und laktosefrei.
Glutenfreie Brokkoli-Pancakes