Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn

histamin- und fructosearm, glutenfrei

Als Foodblogger hat man es manchmal ziemlich schwer, da man vielen anderen Accounts folgt, die immer so leckeres Essen posten. Vor einiger Zeit hatte ich einige Beiträge damit gesehen und so kam mir die Idee zu einer glutenfreien Variante.

Im Internet habe ich auch ein Rezept gefunden, das ich passend auf meine Intoleranzen abändern konnte. Freut euch hier auf meine Version für einen glutenfreien Kaiserschmarrn.

Auch hier habe ich meine selbst gemachte Mehlmischung verwendet. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie wirklich bei vielen Rezepten passt und gute Ergebnisse erzielt. Probiert sie gerne mal aus! Sie ist zudem wesentlich günstiger als gekaufte Fertigmischungen, die für mich oft unverträgliche Zutaten enthalten. Auch ist sie ganz fix auf Vorrat gemacht.

Im Rezept sind relativ viele Eier. Wenn ihr Hühnereier nicht vertragen solltet probiert doch einmal Wachteleier, da diese viel histaminärmer sind. Dann ist das Trennen von Eiweiß und Eigelb allerdings schwierig und der Teig wird eventuell nicht so fluffig. Ich vertrage sie mittlerweile wieder ziemlich gut, daher habe ich die Hühnereier getrennt.

Ich esse Kaiserschmarrn sehr gerne, vertrage Gluten aber nicht sehr gut. Hier habe ich ein leckeres glutenfreies Rezept für euch.
Kaiserschmarrn

Der Kaiserschmarrn ist etwas aufwendiger, da das Eiweiß zu einem steifen Schnee geschlagen werden muss. Das klappt aber hervorragend mit meinem elektrischen Schneebesen, der in diesem Set enthalten ist.

Ich gebe zu, dass ich Eier von Hand nicht trennen kann. Das geht jedes Mal daneben. Daher habe ich einen Eiertrenner, mit dem es wirklich gut klappt.

Als Zucker verwende ich hier Traubenzucker und selbst gemachten fructosearmen Vanillezucker. Wie ihr ihn ganz einfach selbst herstellen könnt findet ihr im Rezept des saftigen Zucchinikuchens.

Ich habe auch ein wenig kohlesäurehaltiges Mineralwasser verwendet. Kohlensäure ist nicht wirklich der Hit bei HIT, aber in dieser kleinen Menge wird sie normalerweise gut vertragen.

Auch hier nochmal der obligatorische Hinweis: Was ich gut vertrage muss auch nicht zwingend von euch ohne Probleme gegessen werden können. Beachtet bitte eure individuelle Toleranzschwelle.

Kaiserschmarrn

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Dessert, Nachspeise, süßes Hauptgericht
Keyword: Dessert, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Histaminose, Nachspeise, sojafrei, süßes Hauptgericht, weizenfrei
Portionen: 3 große Portionen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • 1 Schüssel
  • 1 Handmixer
  • 1 Schneebesen
  • 1 große Pfanne

Zutaten

Teig:

  • 200 g glutenfreies Mehl
  • 50 g Traubenzucker
  • 1 EL selbst gemachter Vanillezucker
  • 1 Prise unbehandeltes Salz ohne Trennmittel, Jod und Rieselhilfen
  • 4 Hühnereier alternativ 16 Wachteleier
  • 250 ml Milch wenn nötig laktosefrei
  • 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 40 g Butter zum Ausbacken

Garnierung:

  • 2 EL histamin- und fructosearme Marmelade z.B. von Frusano
  • frische Heidelbeeren
  • verträglicher Sirup oder Traubenzucker

Anleitungen

Teig zubereiten:

  • Hühnereier trennen. (Dies ist bei Wachteleiern schlecht möglich.)
  • Eigelb (oder ganze Wachteleier) mit Zucker, Vanillezucker und unbehandeltem Salz dickschaumig schlagen.
  • Mehl und Milch dazu geben und unterrühren.
  • Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
  • Mineralwasser zum Teig geben und untermischen.
  • Zum Schluss den Eischnee sachte unterheben.
  • Es entsteht ein sehr flüssiger Teig.

Kaiserschmarrn zubereiten:

  • Butter in einer großen Pfanne auf mittlerer Hitze zerlassen.
  • Den kompletten Teig in die Pfanne geben und 5 Minuten bei schwacher (!!) Hitze stocken lassen.
  • Vierteln, wenden und weiter braten.
  • Dabei eventuell öfter wenden, sodass alles goldgelb wird.
  • Mit zwei Gabeln oder Holzspateln zerpflücken.

Kaiserschmarrn garnieren:

  • Portionsweise auf dem Teller anrichten und mit frischen Heidelbeeren, Marmelade und/oder Tapiokasirup garnieren.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Außerdem enthält dieser Artikel unbezahlte Werbung für Produkte von Frusano.