Preiselbeer-Küchlein

Preiselbeer-Küchlein

histamin- und fructosearm sowie eifrei

Bei der Durchsicht meiner Rezepte ist mir dieses Rezept für Preiselbeer-Küchlein in die Hände gefallen. Anfang Dezember hatte ich die Bilder davon bereits auf Facebook und Instagram gepostet, allerdings dann zur Seite gelegt und vergessen.

Ihr könnt auch Heidel- oder andere für euch verträgliche Beeren hierfür nehmen. Da ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt.

Beim Lesen des Rezepts ist mir aufgefallen, dass ich mein eigenes Gekritzel nicht mehr lesen kann und habe kurzerhand ein neues Rezept entwerfen müssen. Es schmeckt aber trotzdem sehr lecker!

Ich habe die Preiselbeer-Muffins eifrei gebacken, da ich bereits in dieser Woche schon genügend Eier zu mir genommen hatte. Ihr könnt aber auch ein Hühnerei oder vier Wachteleier anstelle der Chia-Samen nehmen. Die Muffins werden etwas fester als mit Ei, aber sie waren trotzdem sehr lecker!

Preiselbeeren sind normalerweise super verträglich, daher gibt es heute Preiselbeer-Küchlein! Sie sind histamin- und fructosearm.
Preiselbeer-Küchlein

Obwohl ich eine Fructose-Intoleranz habe vertrage ich kleine Mengen an Rohrzucker gut. Wenn ihr empfindlicher seid, nehmt für das Zucker-Zimt-Topping bitte Getreide- oder Traubenzucker.

Wenn ihr „nur“ eine HIT habt könnt ihr normalen oder Rohrzucker verwenden.

Im Teig wird auch ein Teelöffel Vanille-Extrakt verwendet. Ihr könnt ihn kaufen, aber auch selbst herstellen. Ich muss unbedingt noch einen Artikel darüber verfassen wie einfach das ist!

Die Menge ist für etwa sechs bis acht Muffins. Ich hatte sie in einer Halbkugel-Form gebacken und es wurden bei mir sechs Küchlein und zwei Muffins.

Ihr sucht nach weiteren Rezepten für leckere Kuchen? Schaut doch mal beim Käse-Küchlein mit Heidelbeeren oder bei den Blaubeer-Muffins mit Kokosmehl vorbei.

Wenn ihr euch nicht sicher seid ob ihr die Zutaten vertragt, testet sie bitte vorher in einer kleinen Menge aus. Was ich vertrage muss nicht auch zwingend euch gut tun. Eine Histamin-Intoleranz verhält sich leider bei jedem Betroffenen anders. Es gibt keine Regel, die für jeden zutrifft.

Preiselbeer-Muffins

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Dessert, Kuchen, Muffins, Nachspeise
Keyword: Dessert, eifrei, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Kuchen, Muffins, Nachspeise, Rezept, weizenfrei

Equipment

  • Backofen
  • Halbkugel- oder Muffinform

Zutaten

Für den Teig:

  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1,5 TL Weinsteinbackpulver
  • 75 g zarte Haferflocken
  • 75 g Getreidezucker
  • 65 g Traubenzucker
  • 100 g Skyr oder Joghurt
  • 50 ml Rapsöl
  • 2 EL Milch wenn der Teig zu fest sein sollte
  • 1 EL Chia-Samen
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 100 g Preiselbeeren

Für den Zimt-Zucker

  • 3 EL Rohrzucker falls nicht verträglich Getreidezucker
  • 1/4 TL Zimt

Anleitungen

Backofen vorheizen:

  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Chia-Samen quellen lassen

  • Chia-Samen mit dem Wasser in eine kleine Schüssel geben und quellen lassen.

Teig zubereiten:

  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel gut mischen.
  • Dann Skyr, Öl, Vanille -Extrakt und die gequollenen Chia-Samen hinzugeben und alles gut durch rühren.
  • Falls der Teig zu fest sein sollte, etwas Milch oder verträgliche Alternative dazu geben.
  • Form je nach Anleitung einfetten.
  • Teig einfüllen.

Zimt-Zucker-Mischung

  • Den Rohrzucker mit dem Zimt mischen und über den Muffins/Halbkugeln verteilen

Preiselbeer-Muffins backen:

  • Die Muffins etwa 25 bis 30 Minuten backen. Auf jeden Fall Stäbchenprobe machen!

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Preiselbeeren sind normalerweise super verträglich, daher gibt es heute Preiselbeer-Küchlein! Sie sind histamin- und fructosearm.
Preiselbeer-Küchlein