Büffel-Steak

Büffel-Steak

histamin- und fructosearm, gluten- und laktosefrei

Durch Zufall bin ich auf Instagram auf einen Account aufmerksam geworden, der Büffelfleisch verkauft: Büffel Bill Da ich neugierig auf den Geschmack des Fleisches war und ich Rindfleisch gut vertrage, haben wir dort Filets bestellt. Die haben wir natürlich schon getestet und Büffel-Steak davon gemacht.

Die Lieferung erfolgte sehr schnell mit Express und kam korrekt gekühlt bei uns in einer Styropor-Box an. Die beigelegten Gelkissen waren noch komplett tiefgefroren.

Büffel Bill verkauft auch sehr leckeren Büffel-Mozzarella, der ohne Zusätze wie Citronensäure hergestellt wird. Auch hiervon hatten wir etwas bestellt und auch schon getestet. Er schmeckt uns sehr gut!

Büffel-Steak ist etwas ganz Besonderes. Es schmeckt sehr gut und ist butterzart sowie fettarm. Ich vertrage es mit Histamin-Intoleranz super.
Büffel-Mozzarella

Das Fleisch hat einen kräftigen und sehr leckeren Geschmack – ein wenig nach Rind, aber irgendwie etwas „wilder“. Es hat eine intensive rote Farbe, ist sehr fettarm und das bestellte Filet ist butterzart.

Da es etwas Besonderes ist gibt es Büffel-Steak bei uns am ersten Weihnachtsfeiertag wieder. Ich habe es auch schon zweimal getestet und beide Male sehr gut vertragen.

Ihr benötigt am besten eine schwere Pfanne oder eine Grillplatte wenn ihr die Steaks draußen im Grill zubereiten möchtet. Ich esse sehr gerne Steak wenn es mit etwas Rosmarin und Knoblauch gebraten wurde. Dabei schäle ich die Zehen nur und gebe sie komplett in die Pfanne. So vertrage ich es sehr gut, da ich den Knoblauch selbst nicht mitesse, das Fleisch aber einen sehr leckeren Geschmack dadurch erhält.

Da ich das Fleisch lieber medium rare esse als zu durchgebraten habe ich euch meine Garzeit angegeben. Am besten besorgt ihr euch vorher ein Fleischthermometer falls ihr euch nicht sicher seid.

Büffel-Steak ist etwas ganz Besonderes. Es schmeckt sehr gut und ist butterzart sowie fettarm. Ich vertrage es mit Histamin-Intoleranz super.
Büffel-Steak

Als Beilage schmecken super selbst gemachte Pommes oder Röstkartoffeln und ein Salat. Das Rezept für die Kartoffeln findet ihr hier.

Bitte beachtet eure persönliche Toleranzschwelle. Da jede Intoleranz individuell ausgeprägt ist kann es sein, dass ich etwas gut vertrage, ihr aber gar nicht. Testet fragliche Lebensmittel bitte separat aus.

Büffel-Steak

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Abendessen, Feiertagsrezept, Festtagsessen, Mittagessen
Keyword: Abendessen, eifrei, Festtagsessen, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, Hauptgericht, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Mittagessen, Rezept, sojafrei, sorbitfrei, weizenfrei
Portionen: 4 Personen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Große Pfanne, am besten Gusseisen
  • Messer
  • Schneidbrett

Zutaten

  • 800 g Büffel-Filet alternativ Rinderfilet
  • unbehandeltes Salz ohne Jod, Rieselhilfe, Trennmittel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Rosmarinzweig kann weggelassen werden
  • 2 Knoblauchzehen kann weggelassen werden

Anleitungen

Filet vorbereiten und schneiden

  • Filet von der Silberhaut befreien und in etwa 5 cm dicke Stücke teilen.

Steaks braten:

  • Öl mit Rosmarin und geschälten Knoblauchzehen (im Ganzen) in einer schweren Pfanne erhitzen und die Steaks darin auf jeder Seite etwa 3 bis 4 Minuten garen.
  • Bitte prüft den Gargrad am besten mit einem Fleischthermometer.
  • Wir würzen das Fleisch nach dem Braten mit etwas Salz. Wenn ihr Pfeffer vertragt könnt ihr auch gerne damit würzen.

Notizen

Dazu passen Pommes Frites oder Backofen-Kartoffeln.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dieser Artikel enthält zudem unbezahlte Werbung und Markennennung für einen Internetshop.

Büffel-Steak ist etwas ganz Besonderes. Es schmeckt sehr gut und ist butterzart sowie fettarm. Ich vertrage es mit Histamin-Intoleranz super.
Büffel-Steak