Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln

Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln

Eifrei, histamin- und fructosearm

Noch ist Zwetschgen-Zeit und das muss ich natürlich voll auskosten, da ich sie super gerne esse und auch vertrage. Daher musste es heute ein glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln sein.

Er hat einen Hefeteig als Grundlage. Frische Hefe vertrage ich ja mittlerweile wieder. Wenn ihr damit Probleme habt, schaut doch mal nach dem Rezept für diesen Zwetschgen-Kuchen, da er ohne Hefe zubereitet ist.

Bei Zwetschgen müsst ihr am besten in kleinen Mengen testen ob ihr sie vertragt. Laut meinen Listen und Apps haben sie sehr viel Fructose, komischerweise vertrage ich sie aber trotzdem. Ganz anders sieht dies bei Pflaumen aus, die kann ich nicht ohne Beschwerden essen.

Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln ist eifrei sowie histamin- und fructosearm und kann ohne Probleme auch vegan zubereitet werden.
Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln

Hier in diesem Rezept habe ich kein Ei verwendet, sondern dafür Chia-Samen quellen lassen. Diese binden den Teig genauso gut. Er sieht nur etwas anders aus durch die kleinen schwarzen Körner. Dadurch könnt ihr aber den Kuchen auch komplett vegan abwandeln. Ihr müsst dann nur die verwendete Butter ersetzen.

Wenn ihr meinen Blog verfolgt wisst ihr, dass ich keine fertige Mehl-Mischung verwende. Hier sind oft Bindemittel verarbeitet sind, die ich mit meiner Histamin-Intoleranz nicht vertrage. Ich habe hier Reis- und Kartoffelmehl verarbeitet. Da in diesen Mehlen das Gluten als Bindemittel fehlt, habe ich Tapiokastärke und gemahlene Flohsamenschalen verwendet.

Die Menge des Rezeptes reicht für dieses eckige Kuchenblech oder ein halbes Backblech.

Bitte beachtet generell eure individuelle Toleranzschwelle. Was ich vertrage muss nicht zwingend auch von euch ohne Probleme gegessen werden können. Testet daher fragliche Zutaten immer in kleinen Mengen separat aus.

Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Gehzeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Dessert, Kuchen, Nachspeise
Keyword: Dessert, eifrei, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, Kuchen, Nachspeise, Rezept, sojafrei
Portionen: 1 eckiger Kuchen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Zutaten

Teig und Streusel:

  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 205 g Reismehl
  • 126 g Kartoffelstärke
  • 95 g Getreidezucker
  • 10 g gemahlene Flohsamenschalen/Fiber Husk
  • 3 g Tapiokastärke
  • 10 g Chiasamen
  • 1 g Salz
  • 230 ml Wasser lauwarm
  • 70 g Butter

Für den Belag:

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • 1 EL Getreidezucker
  • 1 TL Zimt wenn verträglich

Anleitungen

Die abgewogenen Zutaten werden teils für den Teig und teils für die Streusel verwendet!

    Teig:

    • Hefe mit einem EL vom Getreidezucker und etwa 100 ml des lauwarmen Wassers in eine kleine Schüssel geben und circa 10 Minuten beiseite stellen bis die Hefe Blasen schlägt.
    • Chiasamen mit 30 ml des Wassers in einer kleinen Schüssel anrühren und stehen lassen.
    • Reis- und Kartoffelmehl mischen und etwa 1/5 davon für die Streusel zur Seite stellen.
    • Tapiokastärke, gemahlene Flohsamenschalen, die Hälfte des Getreidezuckers, die Hälfte der Butter, die Hefemischung und die gequollenen Chia-Samen sowie das restliche Wasser hinzufügen und zu einem noch ziemlich klebrigen, aber formbaren Teig verarbeiten.

    Hefeteig gehen lassen:

    • Die eckige Kuchenform mit einem Bogen Backpapier auslegen und den Hefeteig am besten mit den Händen darauf verteilen. Er lässt sich nur sehr schwer ausrollen.
    • Abdecken (ich nehme dazu den beigefügten Deckel) und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

    Backofen vorheizen:

    • Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Belag vorbereiten:

    • Währenddessen die Zwetschgen waschen, halbieren und die Steine entfernen. Vom Stielansatz etwa 1 cm längs einschneiden.
    • Die Zwetschgenhälften auf den Hefeteig setzen. Ich stelle sie schräg in den Teig.
    • Dann 1 EL Getreidezucker mit 1 TL Zimt (kann weg gelassen werden) vermischen und über die Zwetschgen geben.

    Streusel herstellen:

    • Die restliche Mehlmischung mit der restlichen Butter und dem restlichen Getreidezucker mit den Händen zu Streuseln verkneten.
    • Diese über den Kuchen geben.

    Kuchen backen:

    • Den Kuchen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze etwa 35 bis 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

    Notizen

    Der Kuchen wird sehr saftig, so mag ich ihn am liebsten.

    Ihr sucht nach mehr ei- und glutenfreien Rezepten? Dann seid ihr bei meinen glutenfreien Reis-Mais-Brötchen richtig! Noch mehr findet ihr unter dem Reiter glutenfreie Rezepte. Hier müsst ihr euch die Beschreibung durchlesen, da nicht alle Rezepte eifrei sind.

    Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

    Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln ist eifrei sowie histamin- und fructosearm und kann ohne Probleme auch vegan zubereitet werden.
    Glutenfreier Zwetschgen-Kuchen mit Streuseln