One Pot Pasta

One Pot Pasta

histamin- und fructosearm, gluten- und laktosefrei

Seit einiger Zeit sehe ich überall tolle Fotos von One Pots. Sei es als Pasta oder Reis oder auch als Quinoa-Pot. Da auch ich manchmal keine Lust aufs Kochen verspüre, aber hungrig bin, habe ich es auch einfach mal probiert. Und so wurde es eine leckere One Pot Pasta.

Wie der Name es schon sagt, braucht ihr dafür nur einen Pasta-Topf oder einen normalen großen Topf. Da alle Zutaten zusammen garen, nimmt die Pasta gut den Geschmack von allem an. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr nur ganz wenig zu spülen habt.

Ich hatte die letzte Zeit sehr viel Fleisch gegessen und an diesem Tag überhaupt keine Lust darauf. Im Kühlschrank gab es noch einen Brokkoli und viel jungen Gouda. Daher kam ich auf die Idee, alles zusammen zu einer cremigen One Pot Pasta zu verarbeiten.

One Pot Pasta ist super schnell und einfach zubereitet. Ihr könnt sie ganz nach eurem Geschmack abwandeln. Mein Rezept ist histaminarm.
One Pot Pasta

In diesem Rezept habe ich auch den Brokkoli-Strunk zerkleinert mitgekocht. Das mache ich sehr gerne, da er eine Soße etwas sämig macht. Ihr müsst ihn nur ganz fein zerkleinern. Das geht am besten mit einem Mixer. Die Brokkoli-Röschen werden mundgerecht zerteilt.

Ihr wisst ja, dass ich Weizen nicht besonders gut vertrage und generell darauf achte, wenig Gluten zu essen. Daher habe ich hier in diesem Rezept eine glutenfreie Maispasta aus dem Discounter verwendet. Obwohl hier etwas Kichererbsenmehl als Zutat genommen wird, vertrage ich die Nudeln gut. Es gibt aber auch andere Sorten, die nur aus Reis- und Maismehl bestehen. Ihr könnt die One Pot Pasta mit allen Nudelvariationen machen, die ihr ohne Beschwerden essen könnt.

Etwas laktosefreie Sahne habe ich auch dazu gegeben. Hier beachtet ihr bitte, dass keine Bindemittel wie Carrageen zugesetzt sind, sonst könnt ihr auf die Sahne mit Histamin-Intoleranz reagieren.

Bitte beachtet generell eure eigene Toleranzschwelle. Da jede Unverträglichkeit sehr individuell ausgeprägt ist kann es sein, dass ich etwas ohne Beschwerden essen kann, ihr aber nicht. Testet daher fragliche Lebensmittel immer in kleinen Mengen vorab.

One Pot Pasta

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Keyword: Abendessen, eifrei, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, Hauptgericht, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Mittagessen, Rezept, sojafrei
Portionen: 4 Portionen
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • großer Topf

Zutaten

  • 500 g (glutenfreie) Pasta
  • 1 großer Brokkoli
  • 1 EL Rapsöl
  • 100 ml laktosefreie Sahne
  • 200 g junger Gouda frisch gerieben
  • 2 TL selbst gemachte Gemüsewürze
  • unbehandeltes Salz ohne Jod, Rieselhilfe, Trennmittel
  • weißer Pfeffer
  • mildes Paprikapulver

Anleitungen

Brokkoli vorbereiten:

  • Brokkoli in mundgerechte Röschen teilen. Den Strunk großzügig schälen und mit einem Mixer sehr fein hacken.

One Pot Pasta zubereiten:

  • Öl in einem großen Topf erhitzen und die Gemüsewürze und die Brokkoli-Strunk-Stücke darin unter Rühren anschwitzen.
  • Nudeln hinzufügen und mit Wasser auffüllen. So viel Wasser nehmen, dass die Nudeln gerade so bedeckt sind.
  • Unter gelegentlichem Rühren etwa 8 Minuten köcheln lassen.
  • Dann die Brokkoli-Röschen dazu geben und mit Sahne auffüllen.
  • Zwischendurch den Gargrad der Pasta prüfen. Weiter köcheln lassen bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist bzw. die Pasta gar ist.
  • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und mit frisch geriebenem jungen Gouda servieren.
One Pot Pasta ist super schnell und einfach zubereitet. Ihr könnt sie ganz nach eurem Geschmacj abwandeln. Mein Rezept ist histaminarm.
One Pot Pasta

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen