Süßkartoffel-Möhren-Soße

Süßkartoffel-Möhren-Soße

histamin- und fructosearm, gluten- und laktosefrei

Heute habe ich ein Rezept aus dem Monsieur Cuisine Connect für euch, das prima zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch passt: Eine Süßkartoffel-Möhren-Soße.

Ihr könnt es natürlich auch auf herkömmlichen Weg zubereiten, dafür findet ihr in diesem Artikel beide Rezept-Varianten.

Die Süßkartoffel-Möhren-Soße könnt ihr auch als Ketchup-Ersatz zubereiten. Sie passt toll zu Reis oder Nudeln, schmeckt aber natürlich komplett anders als herkömmlicher Ketchup aus Tomaten. Ich verwende sie auch als Soßengrundlage in Gemüsepfannen.

Hierfür kommen in der nächsten Zeit auf jeden Fall auch noch ein paar Rezepte….versprochen!

Diese Süßkartoffel-Möhren-Soße ist histamin- und fructosearm. Sie passt hervorragend zu gebratenem und gegrilltem Fleisch.
Süßkartoffel-Möhren-Soße

Ein weiterer Ketchup-Ersatz ist zum Beispiel mein Rezept für den Fake-Ketchup, der allerdings mit Paprika hergestellt wird.

Da einige meiner Leser*innen keine Paprika vertragen, habe ich mir hier eine Soße ohne einfallen lassen. Es sind nur Süßkartoffeln und Möhren darin sowie ein paar Gewürze und Wasser.

Paprikapulver allerdings habe ich hier verwendet, dies könnt ihr aber weglassen wenn es nicht verträglich für euch ist. Ich liebe in Soßen das rauchige Aroma von Paprika de la Vera. Gerade zu gegilltem Fleisch schmeckt es mir sehr gut.

Bitte beachtet generell eure eigene Toleranzschwelle. Da jede Unverträglichkeit sehr individuell ausgeprägt ist kann es sein, dass ich etwas ohne Beschwerden essen kann, ihr aber nicht. Testet daher fragliche Lebensmittel immer in kleinen Mengen vorab.

Süßkartoffel-Möhren-Soße

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Soße, Zutat
Keyword: eifrei, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Rezept, sojafrei, Soße, weizenfrei, Zutat
Portionen: 1 großes Glas
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Topf
  • Mixer/Stabmixer
  • 1 großes Einmachglas (750 ml)

Zutaten

  • 1 große Süßkartoffel
  • 7 kleine Möhren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 3 cm Stück Ingwer
  • 1,5 TL Kräuter der Provence wenn verträglich
  • 1/2 TL Paprika de la vera nicht unbedingt erforderlich
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL unbehandeltes Salz ohne Jod, Rieselhilfe, Trennmittel
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 3 TL Gemüsewürze oder Paste Rezepte siehe Blog
  • 200 g Wasser
  • Wasser und Essig-Essenz zum Sterilisieren des Deckels/Gummis

Anleitungen

  • Gemüse putzen und in grobe Stücke zerteilen.
  • Im Mixer fein zerkleinern.
  • In einen Topf geben.
  • Gewürze und Wasser hinzufügen und für 25 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen.
  • Währenddessen das Glas mit kochendem Wasser füllen und den Deckel/Gummi für etwa 5 Minuten in Essigwasser auskochen.
  • Das heiße Wasser aus dem Glas gießen.
  • Soße mit dem Stabmixer pürieren.
  • Abschmecken und noch heiß ins Glas füllen.
  • Abkühlen lassen und danach im Kühlschrank aufbewahren. Die Soße hält sich gekühlt etwa 3 Wochen.

Und hier kommt die Zubereitung für den herkömmlichen Weg ohne Küchenmaschine:

Süßkartoffel-Möhren-Soße

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Soße, Zutat
Keyword: eifrei, Fructose, fructosearm, Fructoseintoleranz, glutenfrei, hefefrei, Histamin, histaminarm, Histaminintoleranz, laktosefrei, Rezept, sojafrei, Soße, weizenfrei, Zutat
Portionen: 1 großes Glas
Autor: Christine Bossmann-Weirich

Equipment

  • Topf
  • Mixer/Stabmixer
  • 1 großes Einmachglas (750 ml)

Zutaten

  • 1 große Süßkartoffel
  • 7 kleine Möhren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 3 cm Stück Ingwer
  • 1,5 TL Kräuter der Provence wenn verträglich
  • 1/2 TL Paprika de la vera nicht unbedingt erforderlich
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL unbehandeltes Salz ohne Jod, Rieselhilfe, Trennmittel
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 3 TL Gemüsewürze oder Paste Rezepte siehe Blog
  • 200 g Wasser
  • Wasser und Essig-Essenz zum Sterilisieren des Deckels/Gummis

Anleitungen

  • Gemüse putzen und in grobe Stücke zerteilen.
  • Im Mixer fein zerkleinern.
  • In einen Topf geben.
  • Gewürze und Wasser hinzufügen und für 25 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen.
  • Währenddessen das Glas mit kochendem Wasser füllen und den Deckel/Gummi für etwa 5 Minuten in Essigwasser auskochen.
  • Das heiße Wasser aus dem Glas gießen.
  • Soße mit dem Stabmixer pürieren.
  • Abschmecken und noch heiß ins Glas füllen.
  • Abkühlen lassen und danach im Kühlschrank aufbewahren. Die Soße hält sich gekühlt etwa 3 Wochen.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung/Markennennung.

Diese Süßkartoffel-Möhren-Soße ist histamin- und fructosearm. Sie passt hervorragend zu gebratenem und gegrilltem Fleisch.
Süßkartoffel-Möhren-Soße